Menschenwürde wahren, Zwangseinweisung vermeiden, aufsuchende Hilfen stärken

Eine Mail des Landesverbandes Hamburg der Angehörigen psychisch Kranker, die wir an dieser Stelle gerne veröffentlichen:


Sehr geehrte Damen und Herren, 

auf unserer Homepage haben wir einen Aufruf veröffentlicht:

Menschenwürde wahren, Zwangseinweisung vermeiden, aufsuchende Hilfen stärken

Sie finden den Aufruf unter: http://www.lapk-hamburg.de/index.php/aufruf-aufsuchende-behandlung-staerken

Wir suchen Unterstützung für diesen Aufruf auch aus der Fachöffentlichkeit und würden uns freuen, wenn viele Menschen als Einzelpersonen unterschreiben würden oder auch für Institutionen, Vereine u.ä. 

Durch Senden einer E-Mail an drhjmeyer@t-online.de bekunden Sie Ihre Unterstützung und Ihr Einverständnis, als Unterzeichner genannt zu werden.

Mit freundlichen Güßen

Dr.med. Hans Jochim Meyer,
Vorsitzender des Landesverbandes Hamburg der Angehörigen psychisch Kranker
Wichmannstr. 4 Haus 2
22607 Hamburg
Tel.: 040- 65 05 54 93
Fax: 040- 68 87 87 94
e-mail: kontakt@lapk-hamburg.de
www.lapk-hamburg.de

 

Dieser Beitrag wurde unter Angehörige, Zwangsmaßnahmen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.