Angehörige sind Mitbetroffene – Belastungen und Bewältigungsformen von Angehörigen schizophren erkrankter Menschen

Eine Veranstaltung der FIPS GmbH, auf die wir an dieser Stelle gerne hinweisen:

fips

Veranstaltung der Angehörigengruppe Peine

Veranstaltungsort: Tagesstätte FIPS GmbH, Hagenstr. 8 in 31224 Peine

Donnerstag, den 02.02.2017 um 18:00 Uhr

Referentin:                 Kathrin Geweke: Sozialarbeiterin (B.A.)

Thema:                    Angehörige sind Mitbetroffene – Belastungen und Bewältigungsformen von Angehörigen schizophren erkrankter Menschen

Die Situation von Angehörigen schizophren erkrankter Menschen ist ein zentrales gesellschaftliches Thema, welches bisher noch viel zu wenig Beachtung in der Sozialpsychiatrie findet.

Eine schizophrene Erkrankung ist in ihren Erscheinungsformen sehr vielfältig. Sie berührt den Kern der Persönlichkeit ihrer Betroffenen. In ähnlich intensiver Weise überwältigt sie auch die Angehörigen (PartnerInnen, Eltern, Geschwister, Großeltern, aber auch FreundInnen und andere nahestehende Personen), für die die Erkrankung ihres Familienmitglieds mit zahlreichen Gefühlen einhergeht, welche nicht spurlos an ihnen vorüber gehen. Zudem leisten Angehörige etwas sehr Außergewöhnliches, da sie lernen müssen, sich mit dem völlig Unbekannten auseinanderzusetzen. Trotzdem werden Angehörige von vielen professionell Helfenden zwar als Bestandteil des Hilfesystems in Anspruch genommen, jedoch nicht als Menschen gesehen, die die Erkrankung mitbewältigen.

In dieser Veranstaltung werden die vielfältigen Belastungen von Angehörigen schizophren erkrankter Menschen und geeignete Bewältigungsformen ihrer Sorgen und Nöte vorgestellt, welche sich wiederum positiv auf den Krankheitsverlauf der Betroffenen auswirken können.

Eingeladen sind Angehörige psychisch erkrankter Menschen, Betroffene, professionell Helfende sowie Interessierte aus der Öffentlichkeit. Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist nicht erforderlich. Wir würden uns freuen Sie begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Sonja Sommerfeld

Dieser Beitrag wurde unter Angehörige, Schizophrenie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>